How To: Fotografie mit Stahlwolle

How To: Fotografie mit Stahlwolle
3.75 (75%) | 4 votes

Hallo liebe Blog-Leser,

Ich bin Kilian und neu zu Shoot It dazu gekommen und dies ist mein erster Beitrag. Also, viel Spaß beim lesen 🙂

Es geht um das Fotografieren von Funkenringen, erzeugt mit Stahlwolle. In diesem „How-to“ möchte ich euch ein paar Tipps geben, mit denen ihr auch so coole Fotos machen könnt, wie sie im Internet kursieren.

Um diese Art von Fotos zu machen braucht ihr einige Dinge. Hier eine kleine Checkliste damit ihr alles für eure Fotosession dabei habt:

Checkliste:

  1. Eine Kamera mit manuellen Modus. (Ich habe die Canon EOS 60D verwendet.)
  2. Ein Objektiv, es reicht ein Standard 18-55mm Objektiv.
  3. Ein Stativ (möglichst ein Dreibeinstativ).
  4. Feine Stahlwolle.
  5. Einem Schneebesen.
  6. Ein Stück stabile Schnur (ca. 1,20m lang)
  7. Eine Location wo nichts brennbares ist. (z.B.: nasse Wiese, verlassene Gebäude,…)
  8. Ein Feuerzeug.
  9. Feuerfeste Handschuhe.
  10. Alte lange Klamotten wo Brandlöcher nichts aus machen.

Habt ihr alles zusammen? Super! 🙂 Dann kann es jetzt auch schon mit dem Tutorial los gehen.

Tutorial:

Als aller erstes solltet ihr mit eurem Equipment zu einer sichern Location gehen, wo nichts brennbares rumliegt und nicht viel los ist, damit ihr niemanden verletzen könnt.

Nachdem ihr einen sichern Platz gefunden habt, solltet ihr euer Stativ auf stellen, sodass es nicht wackelt und sicher steht.

Wenn ihr das getan habt könnt ihr euch den Einstellungen an der Kamera zu wenden. Die Einstellungen mit denen ich fotografiert habe, dienen nur als Hilfe, ihr könnt auch selber rumprobieren 🙂 Dabei ist es nur wichtig, das ihr die ISO möglichst tief haltet um Bildrauschen zu vermeiden und eine eher lange Belichtungszeit wählt, um den Weg der Funken einzufangen (Informationen dazu findet ihr in dem Beitrag zu den Grundeinstellungen der Kamera). Hier seht ihr meine Einstellungen:

 

Parameter Einstellung
Belichtungszeit 10 Sek
Blende f/13
Brennweite 18mm (möglichst klein, um weite Funkenflüge einfangen zu können)
Auslöser Ich habe den Selbstauslöser eingestellt um Verwacklungen zu vermeiden.
Fokus Unbedingt auf manuell stellen, da der Autofokus bei wenig licht sehr unzuverlässig arbeitet. Am besten einen Freund oder einen Gegenstand dort hinstellen, wo nachher die Wolle geschwungen wird und mit einer Taschenlampe beleuchten. Dann den Fokus manuell richtig einstellen.
ISO 100

Nun habt ihr schon die Hälfte geschafft. Jetzt geht es an das präparieren des Schneebesens. Den Schneebesen solltet ihr folgendermaßen präparieren:

  1. Die Schnur an dem Griff des Schneebesens befestigen.
  2. Etwas Stahlwolle nehmen und auseinander ziehen, sodass sie flauschig wird.
  3. Die Stahlwolle in den Kopf des Schneebesens pressen und sorgfältig in alle Ecken drücken. Sie sollte nicht mehr herausfallen können.

Wenn ihr das auch fertig habt könnt ihr fast schon loslegen. Als letztes solltet ihr eure feuerfesten Handschuhe anziehen, den präparierten Schneebesen nehmen und das Feuerzeug nicht vergessen.

img_5446
So kann es am Ende aussehen

Jetzt, wenn ihr alles fertig habt kann es schon los gehen:

Geht auf eure Position, auf die ihr den Fokus gelegt habt. Bittet einem Freund den Auslöser zu betätigen (wenn ihr alleine seid, solltet ihr dem Selbstauslöser auf 10 Sekunden stellen, sodass ihr zu eurer Position laufen könnt oder einfach einen Fernauslöser verwenden). Bevor der Timer abläuft zündet die Stahlwolle an. Um sie mehr zu entfachen schüttelt ihr den Schneebesen hin und her bis sie glüht. Wenn die Kamera auslöst solltet ihr den Schneebesen im Kreis schwingen, horizontal oder auch vertikal, einfach so, wie ihr denkt, dass es nachher gut auf dem Bild aussieht. Schwingt den Schneebesen so lange im Kreis bis die Stahlwolle ausgeglüht ist. Wenn die Stahlwolle schon ausgeglüht ist, bevor die Kamera zuende aufgenommen hat, bleib einfach auf deiner Position bis die Aufnahme beendet ist.

Wenn ihr alles beachtet habt entstehen hoffentlich tolle Bilder. Viel Spaß beim Fotografieren und ausprobieren.

Schreibt mir doch in die Kommentare wie ihr meinen ersten Beitrag und meine Fotos findet:)

Hier sind ein paar mehr Bilder die ich mit Stahlwolle gemacht habe:

img_5817

img_5815

 

 

 

 

 

 

 

Fröhliches Fotografieren.

Euer Kilian

Bilder aus Duhnen(Cuxhaven)
Der Schliersee langzeitbelichtet
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.